Am 31.3.2017 war der Glasbläser bei uns in der Grundschule am Eichberg. Er hat uns alles gründlich erklärt;  zum Beispiel, dass roter Sand zu blauem Glas wird. Das fand ich sehr spannend und dass im roten Glas meistens Gold drinnen ist. Ich durfte sogar einmal blasen. Das war überhaupt nicht schwer. Er erzähle uns auch, dass man mit flüssigem Glas Seilspringen könnte, wenn es nicht so heiß wäre. Es hat total Spaß gemacht. Am Ende durften die Kinder, die Geld dabei hatten, sich auch Figuren aus Glas kaufen. Es gab: Delfine, Pferde, Hunde Hasen, Mäuse, Katzen, Enten, Robben, Schwäne, Pinguine und sogar einen Füller aus Glas. Das war seit langem mein bestes Erlebnis in der Schule. Der Kerl war echt lustig. Ständig mussten wir lachen. Manchmal musste ich sogar fast weinen vor Lachen. Er hatte einen Bunsenbrenner dabei. In die Flamme hielt er seine Hand hinein. Aber komischerweise tat ihm das nicht weh. Am Ende kaufte ich  mir einen Delfin für 5 Euro und einen Glasfüller ebenfalls für 5 Euro. Als ich zu Hause war, versuchte mein Papa mit dem Füller zu schreiben.
Es war toll, wie der Glasfüller geschrieben hat! Am besten gefallen hat mir der Schwan, den er selbst während des Vormittags durch das Glasblasen herstellte.
 

geschrieben von Lena aus Klasse 4

Der Glasbläser

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now